Es knittert

zwischen uns

Leinenbettwäsche für den unkomplizierten Alltag.

Alles zu 100% Leinen

Du weisst zwar, dass es sowas wie Bügeleisen gibt, willst aber nichts damit zu tun haben? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Unsere Bettwäsche aus Leinen hat den Extra-Knitterlook. Schon fast verkauft? Dann wart’s ab, hier haben wir gleich noch ein paar weitere starke Argumente für Linus.

Zum Beispiel das mit den Temperaturen: Wers im Winter gerne warm und im Sommer schön kühl hat (also alle), ist mit Leinen gut bedient, die Faser ist temperaturregulierend, saugfähig und trocknet schneller als Baumwolle. Aber auch für Nachtakrobat:innen und alle mit einer fiesen Waschmaschine ist Leinen eine gute Wahl, das Material ist äusserst reissfest. 

«Die Faser ist temperaturregulierend, saugfähig und trocknet schneller als Baumwolle.»

Zudem bleibt die Leinenbettwäsche immer schön easy und lädt sich kaum statisch auf. Bakterien haben ebenfalls keine Chance und werden bei der versuchten Konfiszierung gleich abgetötet. Flecken werden nicht ganz so hart angegangen, fühlen sich aber grundsätzlich auf Leinen auch nicht sehr wohl. Ob du deine neue Bettwäsche in den Wäschetrockner wirfst oder an der Luft trocknen lässt, ist dir überlassen, möglich ist beides. Nach dem Lufttrocknen kann die Bettwäsche in der ersten Nacht etwas steif sein, bevor sie dann wieder schön fluffig-weich wird.

lavie Bettwäsche aus 100% Leinen.

Natürlich bieten wir dir aber noch mehr, zum Beispiel ein gutes Gewissen

Soviel zur pragmatischen Handhabung. Natürlich bieten wir dir aber noch mehr, zum Beispiel ein gutes Gewissen: Für unsere Produkte achten wir darauf, Materialien zu nutzen, deren Herkunft wir nachvollziehen können. So wird unsere Leinen-Bettwäsche aus zertifiziertem, europäischem Flachs (siehe auch: European Flax) aus Belgien und Frankreich hergestellt. Da es in Europa leider praktisch keine Spinnereien mehr gibt, werden die Leinen-Fasern in China versponnen, bevor sie dann nach Portugal gelangen. Dort werden sie gewoben und konfektioniert. Für die passende Farbe werden die einzelnen Teile stückgefärbt, besser bekannt unter dem englischen Begriff Garment Dye. Heisst, der Duvet- oder Kissenbezug wird zuerst gewoben sowie konfektioniert und dann erst gefärbt und gewaschen. Das Färbeverfahren raut die Fasern etwas auf, was die sonst sehr steife Leinen-Bettwäsche schön weich im Griff werden lässt. Garment Dye ermöglicht zudem, kleinere Mengen nach Bedarf einzufärben, was wiederum Ressourcen schont.

Zusammengefasst: Leinenbettwäsche eignet sich bestens für alle, die viel Wert auf Nachhaltigkeit sowie natürliche Materialien legen. Und alle Haushaltsfaulen, die es zu schätzen wissen, immer gut temperiert zu schlafen. Nicht zu vergessen ist natürlich die Ästhetik: Entdecke hier, wie wunderbar harmonisch die Teile in ein gemütliches Schlafzimmer passen.

0